Für mehr Kreativität im Klassenzimmer:

Die verrückteste Idee gewinnt

Hacks_06_Ideen@4x

Kreativität ist “die Fähigkeit, aus dem Gefängnis der alten Ideen auszubrechen und neue zu entwickeln”, so der Kognitionswissenschaftler Edward de Bono.

Aufwand: 4/10
Dauer: 20+ Minuten
Zielgruppe: Schüler:innen
Ziel: Förderung der Kreativität, Auflockerung des Unterrichts

Um kreativ sein zu können, brauchen wir eine neue Art zu denken. Das können wir trainieren, und zwar in dem wir beide Gehirnhälften, sie werden auch Hemisphären genannt, aktivieren und immer mal wieder ungewohnte Denkprozesse anregen. Beim Lernen kommt primär die linke Gehirnhälfte zum Einsatz. Sie ist für logische, analytische Denkprozesse zuständig. In der Schule lernen unsere Schüler:innen vorwiegend pragmatisches Denken, Regeln und analytische Sachzusammenhänge. Die kreative, emotionale Gehirnhälfte wird kaum benutzt.

Linke und rechte Gehirnhälfte

Um das zu ändern, reicht es aus, ab und zu aus dem starren “richtig oder falsch”-Konstrukt auszusteigen. Wie wäre es, wenn einmal nicht die richtige, sondern die verrückteste Idee als Antwort auf eine Frage gewinnt? Bei der Suche nach der kreativsten Lösung wird die rechte Hemisphäre aktiviert. Denn wenn die verrückteste Idee gesucht wird, verlassen wir den logischen Raum. Das Gefängnis der alten Ideen wird aufgebrochen.

Mit Brainstorming zur verrücktesten Idee

Im Idealfall kann die Klasse die Ideen bei einem Brainstorming Raum entwickeln. Hierbei ist wichtig, dass …

… wirklich jede Idee erlaubt ist, je verrückter desto besser

… es keine Bewertung gibt

… je mehr Ideen sprudeln, desto besser

… die Ideen von allen genutzt und weitergesponnen oder verknüpft werden können.

Vier Regeln für Brainstorming nach Harald Bream

Bei der Ausgestaltung der Aufgabe sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Auch wir als Lehrkraft können hier kreativ werden. Vielleicht gibt es einen Preis für den kreativsten Kopf der Klasse, eine Ausstellung zur Würdigung der verrücktesten Ideen? Es darf gemalt, gebastelt, gebaut werden. Alles ist möglich.

Viel Freude beim Ausprobieren!

Quellen:

Bream, Harald: Brainfloating. Im Entspannungszustand spielerisch Ideen finden. München: Mvg Verlag 1989.

De Bono, Edward: Laterales Denken. Ein Kursus zur Erschließung Ihrer Kreativitätsreserven. Reinbeck bei Hamburg: Rowohlt 1971.

Eipper, Martina: Sehen-Erkennen-Wissen: Arbeitstechniken rund um Mind Mapping. Wien: expert Verlag 1998.

Weitere Hacks zum Ausprobieren

Wissenstransfer im Lehrer:innenzimmer

Meine Top-Methoden

Hack_Sprachvielfalt-Schulflix

Förderung von Sprachenvielfalt

Wertschätzung von Sprachvielfalt

Entdecke weitere Lern-Hacks für deinen Unterricht.