Rechtliches

Das Urhebervertragsrecht ist Teil des Urheberrechts und schafft Rahmenbedingungen für die Rechteübertragung, den Umgang mit Vertragsstreitigkeiten und das Verhältnis zwischen Urheber:innen und ihren Vertragspartner:innen. Zudem soll es das Machtgefälle ausgleichen, […]

Jede:r Urheber:in hat aufgrund des Urheberpersönlichkeitsrechts das Recht, bei Nutzung und Verwertung seiner/ihrer Werke genannt zu werden – oder explizit die Nichtnennung zu verfügen. Dieses Recht gilt unabhängig davon, ob […]

Der gesetzliche urheberrechtliche Schutz ist an die sogenannte Schöpfungshöhe geknüpft. Sie meint, dass ein Werk die Persönlichkeit des Schöpfers oder der Schöpferin ausdrücken und über das alltägliche hinausgehen muss.  

Urheber:innen können auch nur Nutzungsrechte an den von ihnen geschaffenen Werken übertragen. Wer diese als Verwerter:in erwirbt gilt als Rechteinhaber:in, als Inhaber:in der urheberrechtlichen Nutzungsrechte. Dies können sowohl natürliche Personen […]

Gemeinfreie Werke, sind Werke, an denen kein urheberrechtlicher Schutz besteht. Sie sind dann für jegliche zukünftige Nutzungen und für immer freigegeben.  

Mit Grundschulkindern Erklärvideos erstellen: das lernst du in diesem Kurs. Du erfährst, welche Vorteile die kurzen Videos haben, wie diese erstellt werden, welche technischen Hilfsmittel dafür benötigt werden und auch, welche Möglichkeiten einer Leistungserhebung sich ergeben. Bringe diese aktivierende Methode auch in deinen Unterricht!

Als Lehrkraft eigene Lernvideos zu produzieren, bietet deinen Schülerinnen und Schülern zahlreiche Vorteile. Wie du einen eigenen Youtube-Kanal anlegst, wie du darin deine Lernvideos anordnest und was du dabei als Lehrkraft beachten musst, erfährst du von unserem Autor Alessandro Totaro.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) enthält Bestimmungen zur Verarbeitung personenbezogener Daten. Im Mittelpunkt steht dabei das Recht auf informationelle Selbstbestimmung. Weitere Informationen auf der Website des Deutschen Schulportals.

Eine Datenschutzverletzung ist eine Verletzung der Sicherheit, die, ob unbeabsichtigt oder unrechtmäßig, zur Vernichtung, zum Verlust, zur Veränderung, oder zur unbefugten Offenlegung von bzw. zum unbefugten Zugang zu personenbezogenen Daten […]

Ein Erlaubnistatbestand ist jeder Umstand, der eine Datenverarbeitung erlaubt, obwohl diese grundsätzlich erst einmal verboten ist. Beispiele hierfür sind die Einwilligung und die Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung, Art. 6 DSGVO.

Aktion Back-to-school

Lerne unsere Back-to-school Aktion kennen und flixe dauerhaft für nur 9 € / Monat!
30.09.2022